0
  • Keine Produkte im Warenkorb

0
  • Keine Produkte im Warenkorb

Philips HR2199/00 Hochleistungsmixer mit 32.000 U/min. für feine Smoothies

Bewertet mit 4.00 von 5, basierend auf 3 Kundenbewertungen
(3 Kundenrezensionen)

249.99 (as of August 13, 2019, 6:35 pm)

Hochleistung für feineres Mixen von jeglicher Art von Smoothies mit 32.000 Umdrehungen pro Minute (1.100 Watt)
ProBlend 6 Technologie bestehend aus 6 Messern für das Mixen auf drei Ebenen
Vier Geschwindigkeitsstufen sowie Pulse- und Ice-Crush-Funktion

ZUM SHOP >>

Zur Wunschliste hinzufügen

TEILEN:

Kategorie:

Beschreibung

Hochleistung für feineres Mixen von jeglicher Art von Smoothies mit 32.000 Umdrehungen pro Minute (1.100 Watt)
ProBlend 6 Technologie bestehend aus 6 Messern für das Mixen auf drei Ebenen
Vier Geschwindigkeitsstufen sowie Pulse- und Ice-Crush-Funktion
Glasbehälter mit 2L Fassungsvermögen (1,5L effektiv)
Vier programmierte Kochfunktionen sowie eine manuelle Funktion mit einstellbarer Zeit und Temperatur
Lieferumfang: Hochleistungsmixer + Rezeptheft mit 40 Rezepten

3 Bewertungen für Philips HR2199/00 Hochleistungsmixer mit 32.000 U/min. für feine Smoothies

  1. Kerstin

    Bewertet mit 4 von 5

    Ich habe diesen Mixer nun seit ein paar Wochen in Benutzung, bin teilweise sehr begeistert, muss aber auch zugeben, dass er in mancher Hinsicht nicht perfekt ist.
    An die Optik musste ich mich zuerst ein wenig gewöhnen, der Mixer sieht zwar sehr hochwertig aus, durch seine kompakte Form aber auch etwas gedrungen und weniger elegant, als ich erwartet hatte. Doch wichtiger als die Optik ist die Funktionalität: die Verarbeitung ist in der Tat hochwertig, der schwere Glasbehälter hält was aus, das Display ist gut ablesbar und die Bedienung ist einfach.
    Der Fokus liegt meiner Ansicht nach auf den Kochfunktionen. Die Funktion für Cremesuppen hat mich absolut begeistert, selten sind mir ohne Aufwand (Zutaten in den Behälter geben, Programm starten, fertig) so cremige und leckere Suppen gelungen. Mit dem Programm für grobe Suppen kann man sogar eine Tortellinisuppe zaubern, wobei man nur kleine und harte Tortellini nehmen sollte. Ich hatte zu große, die es leider ziemlich zerfleddert hat. Das Kompottprogramm eignet sich sehr gut für Kompott aller Art und Fruchtmus wie Apfelmus. Mangels eines Babys habe ich noch nie Babybrei damit gekocht, aber auch dafür ist der Mixer bestens geeignet.
    Da laut Rezeptbuch keine Milch oder Sahne gekocht werden soll (diese könnten einbrennen), ist das Saucenprogramm für mich nicht vielseitig genug. Bei einer Bolognese wurde das Hackfleisch dermaßen püriert, dass man es nur noch erraten konnte. Eine reine Tomatensauce oder eine Hollandaise gelingt dagegen sehr gut. Last not least kann man mit dem Manuellen Kochen seine eigenen Rezepte mit individueller Einstellung von Zeit und Temperatur (in drei Stufen) zubereiten.
    Beim Mixen bietet der Philips vier Geschwindugkeitsstufen und eine Pulse-Taste an. Crushed Ice mit letzterer zu fabrizieren ist kein Problem. Haselnüsse werden perfekt gemahlen, wenn man zwischendurch kurz stoppt und die Nüsse zur Mitte schiebt. Obstsmoothies werden sehr gut püriert, allerdings werden sie nicht ganz so cremig, wie ich es von anderen Mixern kenne. Bei grünen Smoothies zeigt der HR2199 leichte Schwächen, da trotz der hohen Umdrehungszahl die Fasern von Salat und Kräutern nicht ganz “geknackt” werden. Auch waren bei einem Smoothie mit Salat und Gurke noch kleine Gurkenstückchen vorhanden, die auch mit längerer Pürierzeit nicht verschwanden.
    Die Entleerung des Behälters geht bei Flüssigerem einfach und ohne Geklecker, bei Festerem ist es etwas kompliziert, alles auch unter dem Messer heraus zu bekommen. Nachdem ich den Behälter so gut wie ganz geleerte habe, schraube ich den Messerblock ab und entnehme restliche Frucht- Gemüse- oder sonstige Reste, so kommt man leichter unter die Messer.
    Die Reinigung gestaltet sich denkbar einfach. Entweder man befüllt den Behälter mit warmen Wasser und Spüli, mixt das Ganze gut auf und spült den Behälter danach kurz aus, wobei hier aber Schmutzreste unter dem Dichtungsring zurückbleiben können. Oder man schraubt den Messerblock ab und stellt den Glasbehälter und Deckel in die Spülmaschine. Der Messerblock muss manuell gereinigt werden, was schnell und einfach geht.
    Wer einen Mixer für perfekte Smoothies sucht, darf diese nicht ganz erwarten und ist vielleicht mit einem anderen Mixer besser bedient. Wer Cremesuppen liebt und einen Allrounder für die Küche möchte, der wird von diesem Mixer sicher begeistert sein, genauso wie Mamas, die ihren Babys keine Gläschenkost geben wollen, sondern Breie selber kochen. Meine Empfehlung bekommt der Philips HR2199 gerne, insgesamt gesehen würde ich dem HR2199 auch in Hinblick auf den teuren Preis gerne 3,5 Sterne geben, runde aber auf 4 auf.

  2. princessqui

    Bewertet mit 4 von 5

    Der Glasbehälter des Mixers ist sehr schwer über 2kg, fasst 2 Liter und wirkt aber sehr wertig und stabil. Im Deckel des ist eine Öffnung für die Zugabe von Zutaten während des Kochens. Der Verschluss dient auch als Messbecher. Der Mixer verfügt über ein Heizelement mit dem die Kochfunktion gewährleistet wird. Es ist gut sichtbar oben am Gerät, der Glasbehälter wird direkt auf das Heizelement gestellt. Leider gibt es dafür keinerlei Schutz wenn der Behälter nach dem Kochvorgang abgenommen wird und der Glasbehälter rastet auch nicht am Gerät ein d.h. er steht etwas wackelig auf der Kochplatte.
    Am Gerät sind die Einstellungen per Drehknopf gut verständlich einzustellen. Auf einem Display wird die Zeit und Hitzestärke angezeigt. Erst hatte ich einen Ein-/Aus-Schalter am Gerät vermisst, aber der Mixer schaltet sich nur mit einem Warnton ein (Display/Beleuchtung) wenn der Glasbehälter darauf gestellt wird.

    Kochfunktion: Der Mixer erhitzt bei der Kochfunktion stufenweise, zerkleinert öfters bis z.B. die Suppe nach 25 Minuten fein sämig und heiß ist. Es dauert vielleicht etwas länger als beim normalen Kochen aber super praktisch gerade nach einem stressigen Arbeitstag habe ich mich sehr darüber gefreut. Im manuellen Kochmodus kann Zeit und Temperatur (60, 80 oder 100 Grad Celsius) individuell eingestellt werden. Jedoch setzen sich nach dem Kochen metallische Spuren auf der Kochplatte ab, die sich nicht entfernen lassen.

    Zerkleinern: Nachdem ich den Mixer nun schon genutzt habe um Suppen zuzubereiten und Smoothies zu machen, habe ich auch Crushed Ice für Cocktails und Rezepte mit gefrorenen Zutaten oder Nüsse probiert. Der Mixer zerkleinert zwar einen großen Teil aber es bleiben immer noch einige große Stücke übrig selbst bei der Pulse Taste. Er hat wohl unter dem Messer einen zu großen Hohlraum in dem sich offenbar Teile verstecken können. Das Messer läuft sich dann frei und es sammelt sich alles am Rand. Ich habe den Eindruck, dass er auch erst dann seine volle Leistung entfaltet. Vorher klingt es doch sehr mühsam, vor allem bei Eiswürfeln. Das hatte ich mir bei einem Hochleistungsmixer mit 32.000 Umdrehungen /Min und 1.100 Watt anders vorgestellt. Bei weichen Zutaten mit Flüssigkeit klappt hingegen alles prima.

    Reinigung: Laut Hinweisen einfach Wasser und einen Tropfen Spülmittel rein, kurz laufen lassen fertig. Der Glasbehälter lässt sich schon gut reinigen, man kann die Mixereinheit auch abnehmen (unten mit Drehverschluss ist auch gekennzeichnet!) aber den Kunststoffring unten um den Behälter lässt sich nicht entfernen. Leider ist außen keine Dichtung an dem Ring, d.h. wenn etwas an dem Glasbehälter außen runterläuft, rinnt es dazwischen und lässt sich nicht reinigen. Das ist noch verbesserungswürdig.

  3. Yasemin A.

    Bewertet mit 4 von 5

    Anders als bei anderen Mixern, wird die Glaskaraffe nicht aufgeschraubt, sondern nur draufgestellt, es gibt einen Kontakt, mit Pfeilen markiert, der einrasten muss.
    Mixen: Mit der normalen Mix-Funktion habe bereits Frozen Yoghurts, Smoothies, diverse Getränke, Eis, Milchshakes und Frappés hergestellt.
    Von den Smoothies war ich extrem begeistert, da wirklich kein bisschen Obst oder Gemüse stückig blieb, die Smoothies hatten eine super Konsistenz. Beim Frozen Yoghurt habe ich alleine gefrorene Früchte und Joghurt genommen. Hier tat sich der Mixer ein wenig schwer, weil die Konsistenz einfach zu fest war. Nachdem die Früchte etwas angetaut waren, lies es sich alles besser mixen und der Frozen Yoghurt wurde schön cremig.
    Kochen: Eine Linsensuppe (Türkische Linsensuppe) wird in 25 Minuten gekocht und püriert. Meine Skepsis, ob die Linsen in dieser Zeit gar werden, wurde zweifelsfrei widerlegt, eine so cremig-sämige Linsensuppe ist mir mit dem Pürierstab noch nie gelungen!
    Reinigung: Bei nicht fettigen Speisen und Getränken, reicht bereits etwas Wasser und ein Schuss Spüli, in der Glaskaraffe, welches man einige Male durchmixt. Dass man das Gerät für die Reinigung erst aufschrauben muss, ist für mich ehrlich gesagt ein No Go.
    Fazit: Den Philips HR2199/00 Hochleistungsmixer habe ich Momentan im Dauereinsatz. Ich bin fest davon überzeugt, dass er zu einer Gesünderen Ernährung beiträgt. Von daher gibt’s für mich definitiv eine Empfehlung. Einen Punkt Abzug gibt es für die Reinigung (Auseinander schrauben).

Füge deine Bewertung hinzu

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.